Get to know your Schmelz, 6. und 7. September

Those were the days and those are the days. WohnpartnerInnen und wir laden ein zu zwei Tagen “Lerne deine Wohngegend kennen” Am 6. September gestalten die WohnpartnerInnen den Nachmittag, bei dem es um die ganz nahe Vergangenheit der Schmelz geht – Schwerpunkt erster Gemeindebau Mareschviertel. Weiters gibt es einen Film zur “Siedlung Schmelz” und eine Führung zu den Wildtieren der Gegend. Abschließend wird nachbarschaftlich gespeist. (Programm hier: Einladung Siedlung Schmelz als Gartendorf)

Anton Holzer von FRISCH spaziert am nächsten Tag, den 7.9. ab 16 Uhr, durch die Schmelz und erzählt etwas über den k.u.k. Exerzier- und Paradeplatzes oder über die größte europäische Kleingartensiedlung innerhalb bebauten Stadtgebietes – dem KGV Zukunft. Ausgangs- und Endpunkt: Schutzhaus Zukunft.

PROGRAMM:

Freitag 6.9., ab 14.00 Uhr Siedlung                                                                                  Die Schmelz als Gartendorf . Treffpunkt: Wohnsiedlung Schmelz, Filmclub am Mareschplatz:

• ZeitzeugInnen erzählen
• Führung: “Wildtiere in der Stadt”
• Führung: “Gartenstadtmodell Schmelz”
• Film: Siedlung Schmelz – Dorf in der Großstadt                                                                            • Nachbarschaftliches Buffet

Samstag, 7. September 2013, 16 Uhr                                              Schmelzgeschichte(n) mit Anton Holzer                                                             Treffpunkt: Eingang „Schutzhaus Zukunft“ (Dauer: ca. 1 Stunde)Wikipedia.Schmelz1910b.

Die Gelegenheit, Geschichte und Gegenwart der Schmelz näher kennenzulernen: Anton Holzer spricht über die k.u.k. Vergangenheit der Schmelz, die Ursache dafür ist, dass es diese Grünfläche inmitten dicht bebauter Areale gibt, die Geschichte des Kleingartenvereins oder die Entstehung des bürgerlichen Projekts Nibelungenviertel. Und darüber, wie eine mögliche Zukunft auf der Schmelz aussieht?

Dr. phil. Anton Holzer ist Fotohistoriker, Publizist, Ausstellungskurator und Herausgeber der Zeitschrift “Fotogeschichte”, lebt in Wien. Publikationen u.a. zum Ersten Weltkrieg und zur Geschichte der Österreichischen Fotografie (im Erscheinen).

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.